News‎ > ‎

Probleme mit Windows 8-Upgrade

veröffentlicht um 30.10.2012, 04:56 von Benjamin Garic   [ aktualisiert: 30.10.2012, 13:16 ]
Einige Personen, die keine Neuinstallation, sondern ein Upgrade von Windows 8 ausgeführt haben, werden wohl verwundert sein, dass einige Programme nicht mehr vorhanden sind wie beispielsweise der Internet Explorer oder der Windows Media Player. Es kann sogar sein, dass die in Windows integrierte Suche nicht mehr aktiv ist.

Die Programme sind aber noch auf dem System, wurden aber nicht mitinstalliert, da Sie beispielsweise davor einen anderen Webbrowser als Standard gesetzt haben. Die Programme lassen sich aber rasch nachinstallieren:

  1. Gehen Sie dazu in der Systemsteuerung auf Programme und Features.
  2. Klicken Sie nun links oben auf Windows-Features aktivieren oder deaktivieren.
  3. Dort sehen Sie nun mehrere Programme oder sogar selbstverständliche Dienste wie "Windows Search", welche deaktiviert sein können. Aktivieren Sie nun die gewünschten Programme und starten Sie Windows neu.
  4. Nach einem Neustart sollten Sie wieder die gewünschten Programme und Funktionen, die Sie von Windows 7 bereits kennen, nutzen können.


Und falls Sie sich wundern, ob auch der bekannte Windows-Startbutton wieder nutzbar ist, gibt es eine schlechte und eine gute Nachricht.

Die Schlechte: Microsoft hat diesen vollständig aus dem System verbannt.
Die Gute: Die Entwicklerfirma Stardock hat bereits eine Lösung dafür. Mit einem kleinen Programm lässt sich das Startmenü wieder in die Taskleiste integrieren. Der Zugriff darauf lässt sich sogar auch auf die Windows-Taste belegen.

Sie finden das Programm hier für unter CHF 5.-. Davor können Sie es 30 Tage antesten: